Badearzt Göhren

Badearzt, Facharzt für Allgemeinmedizin, Chirotherapie: Dr. med. Hans Gliem, Strandstraße 3,
Telefon: 038 308 - 24 16
Fax: 038 308 - 25 983
zur Homepage

Liebe Gäste des Ostseebades Göhren! Liebe Patienten!

Seit nunmehr 16 Jahren bin ich als Praktischer Arzt und Kurarzt im Ostseebad Göhren niedergelassen und konnte in dieser Zeit hunderte Kurpatienten im Rahmen einer ambulanten Badekur betreuen. Wenn im Jahre 1994 für so manchen Gast die Reise nach Rügen noch eine Reise in eine unbekannte Region des gerade erst vereinigten Deutschlands war, so ist heute Rügen eines der beliebtesten Inlandziele für Touristen. Und wenn im Jahre 1994 noch ein Kurpatient mit dem Kurortvermerk „Nordseeinsel Rügen“ auf dem Kurarztschein bei mir anreiste, so ist nun für Patienten mit chronischen und akuten Erkrankungen wie auch für die Mitarbeiter der Krankenkassen das Ostseebad Göhren auf der Insel Rügen ein fester Begriff.
Umgeben von der Ostsee und dem Greifswalder Bodden liegt unser Kurort inmitten einer noch intakten Natur aus Laub- und Nadelwäldern, der Baaber Heide und den Lobber Wiesen. Dies trägt zu dem besonderen Mikroklima bei, welches den Aufenthalt von Patienten mit Atemwegserkrankungen und Erkrankungen des psychosomatischen Formenkreises hier besonders nutzbringend werden lässt. Patienten mit Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates profitieren von der Rügener Heilkreide und den vielfältigen Bewegungsmöglichkeiten in der schönen Umgebung wie auch am und im Wasser. Kinder mit Neigung zu wiederkehrenden Infekten der Atemwege können durch den abhärtenden Aufenthalt am Strand und im Wasser ihr Immunsystem stärken und Allergiker genießen die allergenarme Luft des meist vorherrschenden Seewindes. Und da diese vielfältigen Reize des Seeklimas im Vergleich zur Nordsee hier milder ausfallen, steht auch einem Kuraufenthalt für ältere Patienten bzw. für Rekonvaleszente nichts im Wege.
Doch neben diesen naturgegebenen Bedingungen sind auch unsere engagierten und gut ausgebildeten Physiotherapeuten und Mitarbeiter der Kureinrichtungen und Kurverwaltung ein Garant für eine erfolgreiche Kur. So kann Göhren nicht nur als staatlich anerkanntes Seebad, sondern auch als Kneipp-Kurort Besonderes für seine Gäste bieten. Seit einigen Jahren werden in Göhren die hydrotherapeutischen Heilmethoden des Pfarrers Sebastian Kneipp mit Erfolg angewandt, was sich in der Anerkennung des Ortes als Kneipp-Kurort durch den Kneippverband widerspiegelte. Auf diese Weise konnten die Behandlungsmöglichkeiten für die Therapie von chronischen Erkrankungen, Infektanfälligkeiten und psychosomatischen Krankheiten verbessert werden und auch Patienten, die zur vollständigen Gesundung nach Erkrankungen in unseren Ort reisen, profitieren von diesen Verfahren.

Während die stationäre Kur einem Klinikaufenthalt entspricht, hat die ambulante Kur natürlich auch Urlaubscharakter. Von Vorteil ist sicherlich, dass im Gegensatz zur stationären Kur auch Familienangehörige mitreisen können. Wegen der geringeren Kosten einer ambulanten Kur im Vergleich zur stationären Kur verhalten sich die Krankenkassen erfahrungsgemäß auch „großzügiger“ bei der Vergabe dieser Kurform.

Um in den Genuss einer ambulanten Badekur zu gelangen, muss sich der Patient an seinen Hausarzt wenden. Dieser wird mit ihm gemeinsam die nötigen Anträge ausfüllen und hier sollte dann auch schon der gewünschte Kurort Erwähnung finden. Nach einem hoffentlich positiven Bescheid der Krankenkasse werden der Kurarztschein und weitere nötige Unterlagen zugesandt, und nun kann sich der Kurpatient eine Unterkunft eventuell mit Hilfe der Kurverwaltung bzw. des Fremdenverkehrsverbandes reservieren lassen. Zur besseren Planbarkeit kann der Gast noch einen Termin beim Kurarzt möglichst gleich zu Beginn des Aufenthaltes vereinbaren. Auf jeden Fall muss der Kurarztschein mitgebracht werden. Der Kurarzt wird jetzt nach einer gründlichen Untersuchung und Sichtung eventuell mitgebrachter Befunde mit dem Patienten die Verordnungen besprechen und rezeptieren und weitere Vorstellungstermine vereinbaren. Nun kann der Kurpatient mit einer der physiotherapeutischen Praxen Behandlungstermine absprechen.
Zum Ende der Kur wird der Kurarzt sich wiederum durch eine Untersuchung ein Bild über den momentanen Gesundheitszustand des Patienten verschaffen und in einem Abschlussbericht an den Hausarzt auch therapeutische Empfehlungen geben.

Wie Sie sehen, ist der Weg zu einer ambulanten Kur nicht allzu kompliziert. Vielleicht ist es gerade jetzt soweit, mal wieder etwas Zeit für sich zu beanspruchen und eventuell auch über den eigenen Gesundheitszustand nachzudenken. Ihr Körper und Ihre Seele werden es Ihnen danken!

Ich freue mich auf Ihren Besuch !

Herzlichst!

Ihr Dr. Hans Gliem

[ mehr lesen ]

Anfrage für den Badearzt:

Anrede:
Vorname:
Nachname:
Straße:
PLZ/Ort:
Telefon:
E-Mail:
E-Mail Bestätigung
Hier nichts eintragen(Don't fill)
Anfrage:
Bitte warten